Schemata zum Einschalten von Beleuchtungsgeräten sind in Abb. 1 und 2

Das Beleuchtungssystem umfasst Scheinwerfer, Scheinwerfer, Nebelscheinwerfer, Front- und Rücklichter, Rückfahrscheinwerfer, Fahrerhaus- und Ladeflächenbeleuchtung, Motorraumbeleuchtung, Lampen und eine Reihe von Schaltgeräten (Schalter, Schalter, Relais usw.). p .).

Der Scheinwerfer (Abb. 3) ist rechteckig, was die Lichtverteilung auf der Fahrbahn deutlich verbessert.

Die Scheinwerfer haben ein europäisches asymmetrisches Beleuchtungssystem, das die Blendung entgegenkommender Fahrer eliminiert.

Die Frontscheinwerfer sind in einem Gehäuse mit Fahrtrichtungsanzeigern angeordnet. Gläser für Markierungslichter sind weiß, Blinker sind orange.

Das Rücklicht hat ein Positionslicht und ein rotes Bremslicht, sowie einen Fahrtrichtungsanzeiger mit oranger Linse.

Das linke Rücklicht hat auch einen weißen Diffusor an der Unterseite, um das Nummernschild zu beleuchten.

Der Nebelscheinwerfer FG 152 wird mit einem weißen rechteckigen Diffusor hergestellt.

Der Scheinwerfer ist mit einer Halogenlampe ausgestattet, die zusammen mit einem speziellen Diffusor für eine gute Ausleuchtung der Straße bei schlechten Sichtverhältnissen (Nebel, Regen usw.) sorgt.

Die externe Beleuchtung wird mit Schalter 10 gesteuert (siehe Abb. 2).

Schaltergriff hat 5 Positionen

  • 0 - alles aus;
  • I — Markierungslichter an;
  • II - Standlicht und Abblendlicht sind eingeschaltet;
  • III - Standlicht und Fernlicht sind eingeschaltet;
  • IV-Standlicht und Fernlicht sind eingeschaltet, um im Blinkmodus zu arbeiten

Die Position IV des Schalters ist nicht festgelegt: Wenn Sie Ihre Hand vom Schaltergriff nehmen, kehrt dieser in seine ursprüngliche Position zurück.

Alle fünf Schalterpositionen sind mit entsprechenden Symbolen gekennzeichnet, um anzuzeigen, welche Leuchte eingeschaltet ist.

MAZ-Scheinwerfer

Nebelscheinwerfer und Scheinwerfer werden durch separate Schalter eingeschaltet, und in der Schaltung zum Einschalten von Scheinwerfern wird eine Blockierung verwendet, die das Einschalten der Scheinwerfer im Abblendlicht ausschließt.

MAZ-Rückfahrlichtschalter prüfen

Während des Betriebs ist es notwendig, die Sauberkeit der Linsen zu überwachen und sie vor dem Verlassen zu spülen oder mit einem Lappen abzuwischen.

Verschmutzte Beleuchtungsgeräte haben eine starke Abnahme der Lichtleistung, was sowohl die Sichtbarkeit der Lampen als auch die Beleuchtung der Scheinwerfer der Straße verschlechtert.

Bei Beleuchtungseinrichtungen wie Scheinwerfern, Laternen und Deckenleuchten verdunkeln sich unter Betriebsbedingungen die Reflektoren oder die Gehäuse und Diffusoren brechen.

Wenn Diffusoren ausfallen, werden sie durch neue ersetzt.

Wenn die Gehäuse brechen und die Reflektoren dunkler werden, verändert sich das gesamte Gerät.

Liste der in Beleuchtungskörpern verwendeten Lampen:

  • Scheinwerfer 8704.24 - А24-55-50
  • Nebelscheinwerfer FG152 - HI Typ AKG24-70
  • Scheinwerfer 20.3711 - HI Typ AKG24-70
  • Frontleuchte PF130B - А24-21-2
  • Rücklicht
  • FP130V-links - А24-21-2- 2 Stk.
  • ФП130Г-rechts - А24-21-2- 2 Stk.
  • Seitenblinker 14.3726 - А24-5
  • Kennzeichenleuchte für Lastzug PF233 - A24-5
  • Fahrerhaus-Innenbeleuchtung Plafond 11.3714 - A24-21-2
  • Bettbezug PK124V - AC24-5
  • Rückfahrscheinwerfer ФП135Б А24-21-2
  • Kontroll- und Signallampenblöcke PD511B, PD512B - A24-2, 6 Stck. im Block
  • Kombiinstrument 13.3801 - A24-2 - 5 Stk.
  • Manometer UK 168 - A24 - 2 - 2 Stück
  • Tacho SP 152 - A24 - 2 - 2 Stk
  • Alarmschalter VK 422 - 24 - АМН24 - 3

Es sollte daran erinnert werden, dass manchmal eine dunkle Beschichtung innerhalb des Lampenkolbens erscheint, was das Ergebnis der Ablagerung von Filament-Verdampfungsprodukten auf dem Kolben ist.

Dieses Phänomen verschlechtert die Lichtleistung erheblich, und es ist ratsam, solche Lampen auszutauschen, ohne auf ihren endgültigen Ausfall zu warten.

Dies ist besonders wichtig für Scheinwerfer, von denen die Qualität der Straßenbeleuchtung abhängt.

Wenn Scheinwerfer ausgetauscht werden, folgen Sie den Anweisungen nach dem Einbau in das Fahrzeugt sie gemäß der in der Bedienungsanleitung des Fahrzeugs beschriebenen Methode einstellen.

Schaltgeräte sind ziemlich langlebig und fallen in der Regel unter Betriebsbedingungen nicht aus.

Im Falle eines Ausfalls des Produkts muss es ersetzt werden, da Schalter und Schalter nicht reparierbar sind.

Mögliche Fehlfunktionen der Beleuchtungsanlage und deren Behebung

- Fehlerursache

Abhilfe

Scheinwerfer funktionieren nicht

- Die Sicherungen Nr. 17 und 18 für Fernlicht und Nr. 19 und 20 für Abblendlicht sind durchgebrannt

Sicherungen wechseln

- Lampen durchgebrannt

Glühbirnen ersetzen

Fernlichtwarnleuchte ist aus

- Sicherung Nr. 17 durchgebrannt

Sicherung ersetzen

Die Lampe ist durchgebrannt

Lampe ersetzen

- Der Kontrolllampenblock ist defekt

Block ersetzen oder reparieren

Rückfahrscheinwerfer schalten sich nicht ein

- Sicherung Nr. 11 durchgebrannt

Sicherung ersetzen

- Fehlerhafter oder nicht eingestellter Schalter 11

Schaltereinstellung ersetzen oder anpassen

Falls die Relais P1, P4, P8 ausfallen, werden sie, wie im Abschnitt „Elektrotaschenlampe“ angegeben, überprüft und ggf. ausgetauscht.

In Blöcken von Kontroll- und Signalleuchten gegen Kurzschluss, wenn eine nicht genormte Sicherung eingebaut wurde, können die stromführenden Leiterbahnen der Leiterplatte schmelzen.

Durchbrennen von Spuren wird durch Löten oder Löten von Kupferdraht repariert.

Wenn die Rückfahrscheinwerfer ausfallen, prüfen Sie Sicherung Nr. 8, wenn sie in Ordnung ist, prüfen Sie Schalter 2 (Abb. 4).

Zur Überprüfung muss die Schutzabdeckung 3 vom Schalter entfernt werden (Abb. 4, a).

Wenn an der Schalterklemme, an der das weiße Kabel angeschlossen ist, Spannung anliegt und die Rückfahrscheinwerfer nicht aufleuchten, wenn sich der Schalthebel in der Position "Rückwärts" befindet, müssen Sie den Schalter entfernen und überprüfen.

Um die Funktionsfähigkeit des Schalters zu überprüfen, wird das „+“ der Spannungsquelle 26 - 28 V mit einem Kabel mit einer Klemme an eine Klemme des Schalters angeschlossen und die andere Klemme über eine Kontrolllampe mit der Quelle „-“ (Abb. 4, b).

In dieser Stellung darf die Kontrollleuchte nicht leuchten.

Wenn Sie auf die Schaltkugel in Pfeilrichtung A (Abb. 4, c) drücken und bis zum Anschlag eintauchen (ca. 1,5 - 2,5 mm), dann sollte die Kontrollleuchte aufleuchten. Leuchtet die Lampe nicht, ist der Schalter defekt und muss ausgetauscht werden.

Wenn der Schalter funktioniert, dann ist seine Position nicht auf dem Getriebedeckel eingestellt.

Die Einstellung erfolgt durch Installieren oder Entfernen von Unterlegscheiben, die sich auf dem Gewindeteil des Schalters befinden.

Sprache auswählen