Radlager und Achsmanschetten austauschen

Lösen Sie die Handbremse, indem Sie Anschläge unter den Vorderrädern anbringen

Entfernen Sie die Hinterräder auf einer Seite des Autos (siehe So entfernen Sie die Hinterräder und Achswellen eines Gazelle-Autos).

Nehmen Sie die Achswelle heraus.

So ersetzen und stellen Sie die Hinterradlager eines Gazelle-Autos ein

Verwenden Sie zum Lösen der Kontermutter einen Spezialschlüssel aus dem Standardsatz „62“.

So ersetzen und stellen Sie die Hinterradlager eines Gazelle-Autos ein

Entfernen Sie die Sicherungsmutter von der Nabe.

So ersetzen und stellen Sie die Hinterradlager eines Gazelle-Autos ein

Entfernen Sie die Sicherungsscheibe, indem Sie sie mit einem Haken oder einer dünnen Zange abhebeln.

So ersetzen und stellen Sie die Hinterradlager eines Gazelle-Autos ein

Verwenden Sie denselben Kopf, um die Lagermutter abzuschrauben und zu entfernen.

So ersetzen und stellen Sie die Hinterradlager eines Gazelle-Autos ein

Bitte beachten Sie, dass der Stift nach außen zeigt.

So ersetzen und stellen Sie die Hinterradlager eines Gazelle-Autos ein

Ziehen Sie die Nabe zu sich hin und entfernen Sie sie zusammen mit der Bremstrommel, den Lagern und der Manschette vom Achsgehäuse.

So ersetzen und stellen Sie die Hinterradlager eines Gazelle-Autos ein

Nehmen Sie den Innenring des Außenlagers mit den Rollen heraus.

So ersetzen und stellen Sie die Hinterradlager eines Gazelle-Autos ein

Entfernen Sie die Manschette mit einem Schraubenzieher

So ersetzen und stellen Sie die Hinterradlager eines Gazelle-Autos ein

Nehmen Sie die Anlaufscheibe heraus

So ersetzen und stellen Sie die Hinterradlager eines Gazelle-Autos ein

Nehmen Sie den Innenring eines anderen Lagers mit Rollen heraus

So ersetzen und stellen Sie die Hinterradlager eines Gazelle-Autos ein

Verwenden Sie einen weichen Metalldorn, um die Außenringe der Außen- und Innenlager herauszuschlagen

So ersetzen und stellen Sie die Hinterradlager eines Gazelle-Autos ein

Nehmen Sie die äußeren Ringe heraus

Wir waschen den inneren Hohlraum der Nabe und anderer Teile mit Kerosin oder Dieselkraftstoff.

Lagersitze mit Getriebeöl schmieren.

Pressen Sie die Außenringe der neuen Lager mit einem Hammer durch das weiche Distanzstück.

Mit Litol-24 ro schmieren Stirnfläche und Trennelement des inneren Lagers und setzen Sie den Innenring in den Außenring ein.

So ersetzen und stellen Sie die Hinterradlager eines Gazelle-Autos ein

Nachdem wir die Druckscheibe installiert und die Kanten der neuen Manschette mit Litol-24 geschmiert haben, wobei wir die alte Manschette als Dorn verwenden, drücken wir die neue Manschette hinein.

Wir setzen die Nabe auf das Achsgehäuse und montieren anschließend den Innenring mit den mit Litol-24 geschmierten äußeren Lagerrollen.

Ziehen Sie die Einstellmutter fest und stellen Sie die Lager ein.

Bauen Sie die Achswelle ein und füllen Sie dann die Radnabe mit Öl (siehe So wechseln Sie das Öl im Hinterachsgetriebe einer Gazelle).

Radlager einstellen

Heben Sie die Hinterachse des Fahrzeugs an, bis die Räder vom Boden abheben.

Entfernen Sie die Räder.

Entfernen Sie die Achswelle.

Schrauben Sie die äußere Mutter ab, entfernen Sie die Sicherungsscheibe und lösen Sie die Lagermutter um eine ⅓ Umdrehung.

Überprüfen Sie die Leichtgängigkeit der Nabe.

Wenn die Bremsbeläge die Trommeln berühren, beheben wir diese Störung und wiederholen dann die Einstellung.

Ziehen Sie die Lagermutter mit einem Spezialkopf aus dem Standardsatz mit einem Drehmoment von 7–10 kgf.m an und drehen Sie dabei ständig die Nabe, um die Rollen selbst in die Lager einzubauen.

Schrauben Sie die Lagermutter in einem Winkel von 22–45° ab (1–2 Schlitze an der Sicherungsscheibe, nicht mehr).

Montieren Sie die Sicherungsscheibe so, dass der Sicherungsstift der Mutter in seinen Schlitz passt.

Montieren Sie die äußere Mutter und ziehen Sie sie mit einem Drehmoment von 15–20 kgf.m unter Verwendung desselben Kopfes fest.

Danach sollte sich die Nabe frei drehen, ohne Spiel, Klickgeräusche oder Blockierungen.

Montieren Sie die übrigen Teile in umgekehrter Reihenfolge und füllen Sie die Nabe mit Öl (siehe So wechseln Sie das Öl in einem Gazelle-Hinterachsgetriebe).

Wir überprüfen die Einstellung, indem wir das Auto etwa 10 km lang fahren. Eine Erwärmung der Nabe über 70° C (die Hand verträgt dies nicht) gilt als inakzeptabel.

Wir wiederholen die Einstellung und überprüfen dann nach der gleichen Kilometerleistung erneut die Nabentemperatur.

Sprache auswählen