Motor 3IL-131 V-förmig, Achtzylinder, Viertakt, Vergaser, flüssigkeitsgekühlt

Der Motor ist an drei Punkten am Rahmen befestigt.

Die vordere Motorhalterung ist eine Halterung, die unter der Steuerradabdeckung montiert ist; die Klauen des Kupplungsgehäuses dienen als hintere Stützen.

Zwischen der Halterung und dem vorderen Querträger des Rahmens sowie zwischen den Beinen des Kupplungsgehäuses und den hinteren Motorhalterungen befinden sich runde Gummipuffer.

Die vorderen und hinteren Aufhängungspolster sind austauschbar.

Außerdem ist der Motor mit dem vorderen Querträger des Rahmens mittels Jet Thrust mit Gummistoßdämpfern verbunden.

Die Düsenstange soll den Motor vor Längsbewegungen bewahren, wenn die Kupplung ausgerückt, das Verteilergetriebe eingeschaltet oder das Fahrzeug gebremst wird.

Die Motorhalterung ist in Abb. 1 dargestellt. 4

In den im Abschnitt "Wartung des Fahrzeugs" angegebenen Bedingungen ist es notwendig, das Anziehen der Muttern der Schrauben der vorderen und hinteren Motorhalterungen sowie die Befestigung des Düsenschubs zu überprüfen.

Das Anzugsdrehmoment der Muttern der Schrauben 8 der Hinterradaufhängung sollte 20-25 kgm betragen, und das Anzugsdrehmoment der Muttern der Schrauben 4 bzw. 12 der Vorder- und Hinterradaufhängung 8-10 kgm.

Sprache auswählen