Das Dieselantriebssystem besteht entsprechend der Dieselmotorkonfiguration aus:

  • - Common-RAIL-Speichereinspritzsystem, einschließlich einer Kraftstoffpumpe,

Erhöhungsgetriebe des Einspritzpumpenantriebs, Einspritzdüsen, Hochdruck-Kraftstoffspeicher, Drehzahlsensoren (Kurbelwelle und Eingangswelle des Einspritzpumpenantriebsgetriebes), Sensoren für den Zustand der Arbeitsumgebung (Druck und Temperatur von Kraftstoff und Luft). ), elektromagnetische Aktuatoren (Kraftstoffdruckregler, Einspritzventile), elektronische Steuereinheit;

  • Niederdruck-Kraftstoffleitungen;
  • Hochdruck-Kraftstoffleitungen; Ansaugkrümmer; Auspuffkrümmer;
  • Turbolader;

Feinkraftstofffilter; Kraftstoffvorfilter, Luftfilter, Kraftstofftank, Ladeluftkühler, Schalldämpfer.

Das Diagramm des Dieselantriebssystems zeigt ein Mittel zur Erleichterung des Dieselstarts bei niedrigen Umgebungstemperaturen – eine Glühkerze.

Das Diagramm des Diesel-Stromversorgungssystems ist in Abbildung 1 dargestellt.

Diagramm des Dieselantriebssystems:

1 - Kraftstofftank; 2 - Kraftstoffvorfilter; 3 - manuelle Kraftstoffansaugpumpe; 4 - Hochdruck-Kraftstoffpumpe; 5 - elektromagnetischer Druckregler; 6 - Feinkraftstofffilter; 7 - Hochdruck-Kraftstoffspeicher; 8 - Düse; 9 - Ansaugkrümmer; 10 - Ladeluftkühler; 11 - Turbolader; 12 - Luftfilter-Verstopfungssensor; 13 - Abgaskrümmer; 14 - Zylinderkopf; 15 - Glühkerze; 16 - Ladelufttemperatur- und -drucksensor; 17 - Kraftstoffhochdrucksensor; 18 - Kraftstofftemperatur- und -drucksensor; 19 - Nockenwellendrehzahlsensor; 20 - Luftreiniger; 21 - Schalldämpfer: 22 - Kraftstoffheizung; 23 - Druckbegrenzungsventil; 24 - Antriebsgetriebe der Kraftstoffeinspritzpumpe; A – Niederdruck-Kraftstoffleitungen; C – Hochdruck-Kraftstoffleitungen; D – Rohrleitungen zum Ablassen von Kraftstoff in den Tank

Der Schaltplan des COMMON-RAIL-Stromversorgungssystems ist in Abbildung 2 dargestellt.

Diagramm der Überwachungs- und Steuerkreise des COMMON-RAIL-Stromversorgungssystems: 1 - Kurbelwellendrehzahlsensor; 2 - Drehzahlsensor der Eingangswelle des Einspritzpumpen-Antriebsgetriebes; 3 - Kraftstofftemperatur- und -drucksensor; 4 - Temperatur- und Öldrucksensor; 5 - Ladelufttemperatur- und -drucksensor; 6 - Kraftstoffhochdrucksensor; 7 - Kühlmitteltemperatursensor; 8 - Düsen; 9 - Druckregler; I - zum Bordnetzdiagramm des Fahrzeugs; II - elektronischer Block von Steuer-, Steuer- und Kommunikationskreisen; III - Steckverbinder des Bergbremssensors, Klemme 203; 208 auf ShP-2

Position der Sensoren und Aktoren in Abbildung 2 und in der Tabelle.

Die Stromversorgung der elektronischen Einheit für Überwachungs-, Steuer- und Kommunikationskreise muss direkt über die Batterieklemmen erfolgen.

Der Kurbelwellenfrequenzsensor ist am Steuergehäusedeckel installiert

Der Drehzahlsensor der Eingangswelle des Einspritzpumpen-Antriebsgetriebes ist am Getriebegehäuse der Hochdruck-Kraftstoffpumpe montiert

Der Kraftstofftemperatur- und -drucksensor ist in der Kraftstoffleitung von der Druckerhöhungspumpe zum Kraftstofffeinfilter oder im Gehäuse des Kraftstofffeinfilters installiert.

Öltemperatur- und Drucksensor im Zylinderblock eingebaut

Der Ladelufttemperatur- und -drucksensor ist im Ansaugkrümmer installiert

Der Kraftstoffhochdrucksensor ist im Kraftstoffverteiler installiert

Der Kühlmitteltemperatursensor ist im Thermostatgehäuse installiert

Der Druckregler ist in der Hochdruck-Kraftstoffpumpe eingebaut

Sprache auswählen