Mögliche Störungen der Pumpe (Abb. 1) können sein: Flüssigkeitsaustritt durch die Laufradstopfbuchse infolge Verschleiß der Dichtscheibe oder Zerstörung der Gummimanschette der Stopfbuchse, Lagerverschleiß, Laufradbrüche und Risse

UAZ Motorkühlpumpe

Abb. 1. UnsMotorkühlsystem

Reparatur der Pumpe 21–1307010–52 des Kühlsystems

Entfernen Sie Flüssigkeitsleckagen aus der Pumpe, indem Sie die Dichtungsscheibe und die Gummimanschette austauschen.

Zum Austauschen die Pumpe vom Motor abnehmen, von der Halterung trennen, das Laufrad mit dem Werkzeug 71-1769 (Abb. 2) entfernen, die Dichtungsscheibe und den Stopfbuchsbund entfernen.

Um die Laufradstopfbuchse zu montieren, setzen Sie zuerst die Gummidichtungsbaugruppe und dann die Dichtungsscheibe und den Sicherungsring in die Stopfbuchsenhalterung am Pumpengehäuse ein.

Schmieren Sie gleichzeitig den Teil der Pumpenwelle, der mit der Gummimanschette verbunden ist, bevor Sie die Stopfbuchse installieren und das Laufrad mit Seife pressen, und das Ende des Laufrads, das mit der Dichtungsscheibe in Kontakt kommt, mit einer dünnen Graphitschicht Fett.

Bevor Sie die Stopfbuchse montieren, überprüfen Sie ihr Ende (das Ende der Dichtungsscheibe) auf Farbe: Wenn die Stopfbuchse auf eine Höhe von 13 mm zusammengedrückt wird, muss der Enddruck mindestens zwei vollständig geschlossene Kreise ohne Unterbrechungen aufweisen.

Drücken Sie das Laufrad mit einer Handpresse auf die Rolle, bis seine Nabe am Ende der Abflachung anschlägt.

In diesem Fall sollte die Pumpe am vorderen Ende der Rolle auf dem Tisch abgestützt und die Kraft auf die Laufradnabe ausgeübt werden.

Um die Lager oder die Pumpenwelle auszutauschen, zerlegen Sie die Pumpe vollständig in der folgenden Reihenfolge:

Pumpenlaufrad entfernen

Abb. 2. Entfernen des Pumpenlaufrads

1. Entfernen Sie das Laufrad von der Pumpenwelle und entfernen Sie die Dichtungsscheibe und die Gummimanschette.

Entfernen der Nabe der Pumpenriemenscheibe

Abb. 3. Entfernen der Nabe der Pumpenriemenscheibe

2. Lösen Sie die Befestigungsmutter der Riemenscheibennabe und entfernen Sie sie mit dem Werkzeug, wie in Abb. 3.

Ausrollen der Pumpe

Abb. 4. Pumpenwelle herausdrücken: 1 - Pumpengehäuse; 2 - Walze; 3 - Ständer 3.

Den Sicherungsring der Lager aus dem Gehäuse 1 (Abb. 4) der Pumpe entfernen und mit einer Presse die Rolle 2 mit den Lagern mit einem Kupferhammer aus dem Gehäuse drücken oder herausschlagen, wobei das vordere Ende aufliegt des Gehäuses auf dem Ständer 3 mit einem Loch für den Durchgang der Lager.

Walze zusammen mit Lager in das Pumpengehäuse schieben

Abb. 5. Drücken Sie die Rolle zusammen mit dem Lager in das Pumpengehäuse: 1 - Rolle; 2 - Pumpengehäuse; 3 - Dorn; 4 - Ständer

Pumpe zusammenbauen in umgekehrter Reihenfolge. Gleichzeitig das neue Lager mit einer Handpresse und einem Dorn auf die Rolle 1 (Bild 5) und gleichzeitig in das Gehäuse 2 pressen

3. Die Filzdichtung des Lagers muss zum Sicherungsring zeigen.

Setzen Sie das Distanzstück auf die Rolle und drücken Sie das zweite Lager mit der Filzdichtung nach außen.

Drücken Sie nach der Installation des Sicherungsrings die Riemenscheibennabe auf das vordere Ende der Rolle und legen Sie die Rolle gegen das hintere Ende des Rings.

Drücken Sie die Riemenscheibennabe auf die Pumpenwelle des Motors Modell 4218, nachdem Sie die Verriegelung 19 installiert haben (siehe Abb. 1, b).

Beim Aufpressen der Nabe darauf achten, dass kein Spalt zwischen Lager und Sicherungsring entsteht.

Nach dem Zusammenbau der Pumpe den Gehäusehohlraum zwischen den Lagern gemäß den Anweisungen in der Schmiertabelle mit Fett füllen.

Achten Sie beim Einbau der montierten Pumpe auf den Motor auf die Eignung der Paronitdichtung zwischen Gehäuse und Pumpenträger.

Reparatur der Pumpe 421-1307010-01 des Kühlsystems

Entfernen Sie Flüssigkeitsleckagen aus der Pumpe, indem Sie die Stopfbuchse 21 (siehe Abb. 1, b) als Baugruppe ersetzen.

Wenn das Rollenkugellager 19 abgenutzt ist, ersetzen Sie es als Baugruppe mit der Rolle.

Zum Austauschen der Stopfbüchse oder der Wellenbaugruppe mit Lager die Pumpe vom Motor abbauen, vom Deckel trennen und das Laufrad mit dem Werkzeug 71–1769 entfernen (siehe Abb. 2).

Mit dem Werkzeug (siehe Abb. 3) die Lüfterradnabe entfernen und die Rolle mit dem Lager herausdrücken.

Vor dem Pressen des Lagers Achten Sie darauf, die Verriegelung 20 abzuschrauben (siehe Abb. 1, b).

Den Wellendichtring herausdrücken.

Pumpe zusammenbauen in umgekehrter Reihenfolge. Gleichzeitig die Nabe der Lüfterradscheibe bis zum Anschlag gegen den Bund drücken und das Laufrad bis zur Größe 117,4 +0,925 –1,035 aufpressen (siehe Abb. 1, b).

Schmieren Sie vor dem Zusammenbau den mit der Öldichtung verbundenen Teil der Welle des Rollenkugellagers mit Seife und das Ende des Laufrads, das mit der Öldichtung in Kontakt kommt, mit Graphitfett.

Achten Sie bei der Montage der montierten Pumpe auf den Motor auf die Eignung der Paronit-Dichtung zwischen Deckel und Pumpengehäuse.