Die Vorder- und Hinterradnaben (siehe Abb. 1 und 3) sind bei allen Fahrzeugen gleich, außer bei Fahrzeugen mit Endantriebsachsen

Die Nabenflansche von Fahrzeugen mit Achsantriebsachsen (siehe Abb. 2) sind gegenüber ihrem äußeren Ende um 16,5 mm nach innen versetzt und haben 10 (statt 8) Gewindebohrungen für die Bolzen der Antriebsflansche.

Abb. 1. Achsschenkel

Abb. 2. Hinterachse mit Achsantrieb

UAZ-Hinterradnabe

Abb. 3. Hinterradnabe

Die Räder von Autos sind gestanzte Scheiben mit einer tiefen einteiligen Felge der Dimension 6LX15 oder 6JX16, je nach verwendeter Bereifung.

Autoreifen - pneumatisch, Kammervorspannung (15") oder radial (15" oder 16").

Ersatzradhalterung für Fahrzeuge der UAZ-31512-Familie

Abb. 4. Befestigung des Reserverads von Autos der UAZ-31512-Familie

Ersatzradhalter

Abb. 5. Ersatzradbefestigung

Mögliche Ursachen für Rad- und Reifenschäden

- Störungsursache

Abhilfe

Wackelnde Vorderräder:

- Großes Spiel in den Vorderradlagern

Radlager einstellen. Ersetzen Sie bei Bedarf verschlissene oder beschädigte Lager

- Erhöhtes Spiel in den Gelenkbuchsen

Abgenutzte Teile einstellen oder ersetzen

- Erhöhtes Spiel in den Spurstangengelenken

Verschlissene Teile ersetzen

- Radverformung (Felge oder Scheibe verbogen)

Wenn zu viel Schlag vorhanden ist, wechseln Sie das Rad

Vorderradlenkung:

- Unterschiedlicher Luftdruck im linken und rechten Reifen der Vorderräder

Überprüfen und gegebenenfalls anpassen

- Erhöhtes Spiel im Lenkmechanismus oder in den Scharnieren des Zweibeinschubs

Stellen Sie abgenutzte Teile nach Bedarf ein oder ersetzen Sie sie

- Verformung der Gehäuse des Kurbelgehäuses und des Rahmens der Vorderachse

Prüfen, verbogene Teile richten oder durch neue ersetzen

- Ungleichzeitige Betätigung der Radbremsen

Fehlerbehebung

Erhöhter oder ungleichmäßiger Reifenverschleiß:

- Der Luftdruck in den Reifen stimmt nicht

Überprüfen Sie den Druck und bringen Sie ihn auf Normalwert

- Überladen von Autoreifen

Überladen Sie das Fahrzeug nicht. Platzieren Sie die Ladung gleichmäßig

- Falsche Spur (verbogene oder falsch eingestellte Lenkstange)

Richten Sie die Stange gerade, stellen Sie ihre Länge ein und prüfen Sie die Vorspur.

Gegebenenfalls Stab ersetzen