Das Stromnetz (Abb. 1) dient der Stromversorgung von Verbrauchern bei laufendem Motor

Die Stromquellen sind zwei Batterien 6, die in Reihe geschaltet sind, ein Generatorsatz 2, der parallel zu den Batterien geschaltet ist.

Der Minuspol der Batterien ist über einen ferngesteuerten Masseschalter 7 mit der Fahrzeugkarosserie verbunden.

KamAZ Fahrzeugstromversorgungsplan

Der Stromkreis ist mit Relais 1 ausgestattet, das den Stromkreis der Erregerwicklung des Generators während des Betriebs des EFU unterbricht.

Befindet sich der Schaltschlüssel 13 und der Anlasser in der Betriebsstellung, wird außerdem die Taste 8 des Massefernschalters nicht bestromt, was ein versehentliches Trennen der Masse bei laufendem Motor verhindert (Abschalten des Batterien ist nur möglich, nachdem der Generator vom elektrischen System getrennt wurde, indem der Schlüssel des Instrumentenschalters und des Anlassers auf Neutral gestellt wurde).

Unten sind die Schaltpläne dieser Systeme und ihre Beschreibungen.

Auf den Diagrammen sind neben dem symbolischen Bild der Elemente der elektrischen Ausrüstung die Nummern der angeschlossenen Drähte angegeben, die Buchstaben geben ihre Farbe an: B - weiß; G - blau; W - gelb; Z - grün; K - rot; CC - braun; O - Orange; P - rosa; C - grau; F - lila; H - schwarz.

Stromversorgungsdiagramm für Kamaz-Fahrzeuge mit 800-W-Generator

Abb. 2. Funktionsdiagramm der Stromversorgung für Autos mit einem 800-Watt-Generator. Die Schaltung hat zwei Möglichkeiten, die Instrumente und den Anlasser auszuschalten

Stromversorgungsdiagramm für Kamaz-Fahrzeuge mit 2-kW-Generator

Abb. 3. Funktionsdiagramm der Stromversorgung für Autos mit einem 2-kW-Generator. Die Schaltung hat zwei Möglichkeiten, die Instrumente und den Anlasser auszuschalten