Das Druckminderventil (Kraftstoffdruckregler) ist ein durch eine Membran geteilter Behälter, an dem ein Ventil befestigt ist, das die Kraftstoffablassöffnung unter der Wirkung einer Feder schließt.

Das Druckminderventil hält im Versorgungssystem einen konstanten Druck von ca. 0,3 MPa.

Der obere Teil des Druckminderventils ist über einen Unterdruckschlauch mit dem Behälter verbunden.

Wenn der Druckabfall im Sammler nicht höher als 0,3 MPa ist, wird das Ventil geschlossen und der Druck im Versorgungssystem steigt.

Wenn der Kraftstoffdruck mehr als 0,3 MPa erreicht, biegt sich die Membran, öffnet das Loch und überschüssiger Kraftstoff wird in den Kraftstofftank abgelassen.

Sobald der Kraftstoffdruck auf 0,3 MPa abfällt, kehrt die Membran in ihre ursprüngliche Position zurück und verschließt die Kraftstoffablassöffnung.

Austausch des Druckminderventils

  • 1. Reduzieren Sie den Druck im Kraftstoffsystem, wenn der Motor gerade abgestellt wurde.
  • 2. Trennen Sie das Kabel vom "Minuspol" der Batterie.
  • 3. Entfernen Sie die Kraftstoffleitung des Motors.

Austausch des Reduzierventils

Kraftstoffablaufschlauch 1 und Unterdruckschlauch 4 vom Druckminderer 3 trennen.

Entfernen Sie zwei Befestigungsschrauben 2 und bauen Sie das Druckminderventil 3 von der Kraftstoffleitung des Motors ab.

Bauen Sie das neue Ventil in umgekehrter Reihenfolge ein.

Lassen Sie uns diese Operation genauer analysieren:

Kraftstoffdruck entlasten, dazu:

ZMZ-406 Druckregler ersetzen ZMZ-406 Druckregler ersetzen

Entfernen Sie bei ausgeschalteter Zündung den Deckel des Sicherungskastens und entfernen Sie die Kraftstoffpumpensicherung F9.

Wir starten den Motor und lassen das im System unter Druck stehende Benzin herausarbeiten.

Schalten Sie nach dem Absterben des Motors die Zündung aus und ersetzen Sie die Sicherung.

Minuspol der Batterie abklemmen

Kraftstoffverteiler ausbauen, dazu:

Ersetzen des ZMZ-406-DruckreglersErsetzen des Druckreglers ZMZ-406

Ziehen Sie den Stecker der Leerlaufdrehzahlregelung ab

Mit einem Schraubendreher lösen wir die Schelle des Luftzufuhrschlauchs zum Drosselklappengehäuse

Entfernen Sie den Luftzufuhrkanal und den Luftklappenzug vom Drosselrohr

Ersetzen des Druckreglers ZMZ-406Druckregler ZMZ-406 ersetzen

Lösen Sie mit einem Schraubendreher die Schelle des unteren (Auslass-)Schlauchs des Leerlaufdrehzahlreglers.

Ersetzen des Druckreglers ZMZ-406Ersetzen des Druckreglers ZMZ-406

Lösen Sie mit einem Schraubendreher die Schelle und entfernen Sie den Schlauch des Kurbelgehäuseentlüftungssystems.

Lösen Sie mit einem Schraubendreher die Klemme und entfernen Sie den Unterdruck-Bremskraftverstärkerschlauch.

Ersetzen des ZMZ-406-DruckreglersDruckregler ZMZ-406 ersetzen

Lösen Sie mit einem Schraubendreher die Klemme und entfernen Sie den Schlauch des Kraftstoffdruckreglers.

Mit einem 13er-Schlüssel lösen wir die Mutter, die die Spitze des „Masse“-Kabels am ersten Bolzen des Ansaugkrümmers befestigt.

Druckregler ZMZ-406 ersetzen

Entfernen Sie auf ähnliche Weise das Kabel vom letzten Stehbolzen des Ansaugkrümmers.

Dann, nachdem Sie die restlichen Muttern der Stehbolzen des Ansaugkrümmers mit einem Schraubenschlüssel von 13 gelöst haben, entfernen Sie den Empfänger.

Ersetzen des Druckreglers ZMZ-406Druckregler Z МЗ-406

Lösen Sie mit einem Schraubendreher die Klemme des Versorgungsschlauchs an der Rampe

Entfernen Sie den Versorgungsschlauch vom Anschlussstück des Kraftstoffverteilers.

Ersetzen des Druckreglers ZMZ-406ZMZ-406 Druckregler ersetzen

Lösen Sie mit einem Schraubendreher die Schelle und entfernen Sie den Kurbelgehäuseentlüftungsschlauch vom Leerlaufsystemrohr.

Lösen Sie mit einem Schraubendreher die Schelle und entfernen Sie den Ablaufschlauch vom Anschlussstück des Kraftstoffdruckreglers.

Ersetzen des Druckreglers ZMZ-406

Mit einem 10er-Schlüssel lösen wir die beiden Schrauben, mit denen das Kraftstoffverteilerrohr am Ansaugkrümmer befestigt ist, und entfernen das Verteilerrohr.

Druckregler ZMZ-406 ersetzenErsetzen des Druckreglers ZMZ-406

Lösen Sie mit einem Schraubendreher die beiden Schrauben, mit denen der Regler an der Rampe befestigt ist.

Den neuen Regler montieren wir in umgekehrter Reihenfolge, wobei wir darauf achten, dass eine Dichtmanschette auf die Armatur aufgesetzt wird.

Sprache auswählen