Stellen Sie die Lager sorgfältig ein.

Wenn die Lager zu locker angezogen sind, entstehen während der Bewegung Stöße in ihnen, die die Lager zerstören.

Ein zu festes Anziehen führt dazu, dass die Lager sehr heiß werden, wodurch Fett austritt und die Lager versagen.

Stellen Sie die Lager in der folgenden Reihenfolge ein:

1. Bocken Sie das Rad auf, dessen Lager eingestellt werden müssen.

2. Entfernen Sie die Hinterachswelle (oder den Antriebsflansch der Nabe mit der Radtrennkupplung der Vorderachse). Ziehen Sie dazu die beiden Abziehschrauben fest.

3. Biegen Sie die Lasche der Sicherungsscheibe, schrauben Sie die Sicherungsmutter ab, entfernen Sie die Sicherungsscheibe.

UAZ Radlagereinstellung

Abb. 1. Radlagereinstellung

4. Lösen Sie die Lagereinstellmutter um 1/6-1/3 Umdrehung (1-2 Kanten).

5. Drehen Sie das Rad von Hand und prüfen Sie die Leichtgängigkeit.

Bei hartem Rundlauf Ursache des Bremsens beseitigen (z. B. Fassen der Trommel an den Bremsbelägen, festsitzende Manschetten etc.).

6. Ziehen Sie die Nabenlager-Einstellmutter mit einem Schraubenschlüssel (Abb. 1) und einem 300-350 mm langen Schraubenschlüssel mit einer Hand an, bis sich das Rad fest dreht.

Drücken Sie beim Anziehen der Mutter den Schlüsselknopf gleichmäßig, ohne zu rucken, und drehen Sie das Rad, um die Rollen richtig auf den Laufbahnen der Lagerringe zu positionieren.

Radlagereinstellung

Abb. 2. Radlagereinstellung

7. Lösen Sie die Mutter um 1/4–1/3 Umdrehung (1,5–2 Umdrehungen), bringen Sie die Sicherungsscheibe an.

Ziehen Sie die Kontermutter fest und kontern Sie beide Muttern, indem Sie die Laschen der Unterlegscheibe über die Kante der Mutter und der Kontermutter biegen (Abb. 2).

8. Prüfen Sie die Lagereinstellung nach dem Anziehen der Kontermutter.

Bei richtiger Einstellung sollte sich das Rad frei drehen, ohne zu klemmen, merkliches Axialspiel und Nicken.

9. Bauen Sie die Hinterachswelle (oder Antriebsflansch und Vorderachstrennkupplung) wieder ein, montieren Sie die Schrauben mit Federringen und ziehen Sie sie fest.

Anzugsdrehmoment 60–70 Nm (6–7 kgfm).

Überprüfen Sie die korrekte Einstellung der Lager, indem Sie die Radnabe während der Fahrt erwärmen.

Wenn die Nabe sehr heiß wird, lösen Sie die Mutter um 1/6 Umdrehung (1 Seite) und befolgen Sie die oben beschriebene Reihenfolge und Regeln.

Beim Prüfen der Lagereinstellung durch Erwärmen der Naben keine Betriebsbremsen verwenden, da sich in diesem Fall die Naben durch die Bremstrommeln erhitzen.