Das Prüfen und Einstellen des Spiels in den Ventilen muss bei kaltem Motor (Kühlmitteltemperatur 20˚С) und mit auf dem Block montiertem Zylinderkopf erfolgen

1. Entfernen Sie die Motorabdeckung (A).

2. Entfernen Sie die Zylinderkopfhaube.

  • - Trennen Sie den Stecker der Zündspule und entfernen Sie die Zündspule.
  • - Trennen Sie das R.C.U.-Kabel (Kurbelgehäuseentlüftung) (B).

Kontrolle und Einstellung das Ventilspiel beim 2.0L-Motor - G4KD und 2.4L - G4KE

Kontrolle und Einstellung das Ventilspiel beim 2.0L Motor - G4KD und 2.4L - G4KE

  • - Trennen Sie den Entlüftungsschlauch (A).
  • - Lösen Sie die Befestigungsschrauben und nehmen Sie die Zylinderkopfhaube (A) zusammen mit der Dichtung ab.

3. Stellen Sie den Kolben des ersten Zylinders auf die Position des oberen Totpunkts beim Verdichtungshub ein. Dazu:

- Drehen Sie die Kurbelwellenriemenscheibe und richten Sie die Auswahl auf der Riemenscheibe mit der „T“-Markierung auf der Platte aus, wie in der Abbildung gezeigt.

- Prüfen und sicherstellen, dass die Markierung auf dem Nockenwellenrad (A) in einer geraden Linie mit der Oberfläche des Zylinderkopfs ausgerichtet ist.

Wenn das Loch nicht mit der Markierung übereinstimmt, drehen Sie die Kurbelwelle um 360˚.

4. Ventilspiel messen. Dazu:

  • - Überprüfen Sie das im Bild markierte Ventil (Zylinder Nr. 1, OT/Kompression). Ventilspiel messen.
  • - Verwenden Sie einen Fühlerlehrensatz, um den Abstand zwischen dem Nocken und dem Hauptumfang der Nockenwelle zu messen.

Notieren Sie Ihre Messungen. Sie werden benötigt, um die erforderliche Position des ausgetauschten Nockens zu bestimmen. Motorkühlmitteltemperatur 20˚С.

Maximale Freigabe:

  • 0,10 - 0,30 mm (Einlass),
  • 0,20 - 0,40 mm (Auslass).

Kontrolle und Einstellung das Ventilspiel beim 2,0-Liter-Motor – G4KD und 2,4-Liter-Motor – G4KE“ caption=

5. Stellen Sie das Spiel in den Auslass- und Einlassventilen ein. Dazu:

  • - Stellen Sie den Kolben von Zylinder Nr. 1 beim Verdichtungstakt auf OT.
  • - Bringen Sie eine Markierung auf der Steuerkette und den Nockenwellenrädern an.
  • - Entfernen Sie die Schraube (A) der Wartungsöffnung der Steuerkettenabdeckung. (Der Riegel kann nur einmal eingebaut werden).

Kontrolle und Einstellung das Ventilspiel beim 2.0L-Motor - G4KD und 2.4L - G4KE

Ventilspiel beim 2.0L Motor prüfen und einstellen - G4KD und 2.4L - G4KE

- Führen Sie das Spezialwerkzeug in die Wartungsöffnung der Steuerkettenabdeckung ein und lassen Sie die Ratsche los.

  • - Entfernen Sie die vordere Lagerabdeckung (A) der Nockenwellen.
  • - Entfernen Sie den Lagerdeckel der Auslassnockenwelle und die Auslassnockenwelle.
  • - Lagerdeckel der Einlassnockenwelle und Einlassnockenwelle ausbauen.

Halten Sie die Steuerkette fest, während Sie sie vom Nockenwellenrad lösen.

  • - Reparieren Sie die Steuerkette, indem Sie sie verbinden.

Achten Sie darauf, dass die Teile nicht in die Steuerkettenabdeckung fallen.

  • - Messen Sie die Dicke der entfernten Nocke mit einem Mikrometer.
  • - Berechnen Sie die Dicke der neuen Nocke, der Wert sollte den Standardwert nicht überschreiten

Ventilspiel (bei 20°C Motorkühlmitteltemperatur). T ist die Dicke des entfernten Nockens, A ist das gemessene Ventilspiel, N ist die Dicke des neuen Nockens.

  • Einlass: N= T + [A - 0,20 mm].
  • Ausgang: N= T+ [A - 0,30 mm].

- Wählen Sie die Dicke des neuen Nockens so nah wie möglich am Standardwert.

Die Dichtungsgröße sollte zwischen 3 und 3,69 ± 0,015 mm liegen, Größe Nummer 47.

  • - Installieren Sie eine neue Nocke am Zylinderkopf.
  • - Steuerkette halten, Einlassnockenwelle und Steuerkettenrad einbauen.
  • - Steuerkettenmarkierungen und Nockenwellenrad ausrichten.
  • - Einlass- und Auslassnockenwelle einbauen.
  • - Installieren Sie den vorderen Lagerdeckel.
  • - Bringen Sie die Wartungslochschraube an. Anzugsdrehmoment 11,8 - 14,7 Nm.

  • - Drehen Sie die Kurbelwelle 2 Umdrehungen im Uhrzeigersinn und bewegen Sie die Markierungen (A) der Kurbelwelle und des Nockenwellenrads.
  • - Überprüfen Sie das Ventilspiel erneut.

Ventilspiel (bei Motorkühlmitteltemperatur: 20 °C).

  • Einlass: 0,17 - 0,23 mm.
  • Auslass: 0,27 - 0,33 mm.