Bauen Sie die Abtriebswelle senkrecht ein

Synchronringe Sperre 1 und Feder 2 des 3. und 4. Gangs ausbauen.

Hebeln Sie den 3. Gang mit zwei Schraubendrehern hoch und bewegen Sie ihn zusammen mit der Synchronisierung nach oben.

Synchronisation 3. und 4. Gang ausbauen.

Dann den 3. Gang mit Sicherungsring entfernen.

Markieren Sie den Blockierring in Bezug auf die Kupplung.

Nadellager 3. Gang ausbauen und markieren.

Entfernen Sie den Sicherungsring der Druckhalbringe der Abtriebswelle.

Entfernen Sie die beiden Anschlagringe.

Entfernen Sie die Verriegelungskugel.

2. Gang mit Sicherungsring ausbauen.

Markieren Sie den Blockierring in Bezug auf die Kupplung.

Nadellager 2. Gang ausbauen und markieren.

Entfernen Sie die 1. und 2. Gang-Synchronisation und den 1. Gang.

Der Vorgang ist ähnlich dem Ausbau der Synchronisierung des 3. und 4. Gangs und des 3. Gangs

Drehen Sie die Welle.

Entfernen Sie den Sicherungsring und die Feder vom Tachoantriebszahnrad.

Entfernen Sie das Tachometerantriebszahnrad, indem Sie zuerst die Sperrkugel entfernen

Kugellager 1 aufpressen und Anlaufscheibe entfernen.

5. Gang 2 mit Blockierring 3 ausbauen.

Markieren Sie den Blockierring in Bezug auf die Kupplung.

Entfernen Sie das Nadellager und das Distanzstück.

Nadellager markieren.

Entfernen Sie den Sicherungsring.

Entfernen Sie die 5. und Rückwärtssynchronisation und den Rückwärtsgang.

Der Vorgang ist ähnlich dem Ausbau der Synchronisierung des 3. und 4. Gangs und des 3. Gangs

Ausgangswellenbaugruppe

Die Montage der Sekundärwelle erfolgt in umgekehrter Reihenfolge der Demontage.

Vor dem Zusammenbau die Abtriebswellenteile mit einer dünnen Schicht Getriebeöl schmieren.

Achten Sie darauf, dass bei der Montage der Synchronkörper Cracker in die Nuten der Sperrringe gelangen.

Das Kugellager muss auf die Welle gepresst werden, wobei Kraft nur auf den Innenring des Lagers ausgeübt wird.