Kühlsystem Flüssigkeit geschlossen mit Zwangsumlauf der Flüssigkeit

Die Dichtheit des Kühlsystems ermöglicht den Betrieb des Motors bei einer Kühlmitteltemperatur von über 100 °C, aber wenn die Warnlampe für Kühlmittelüberhitzung aufleuchtet (über 105 °C), muss der Motor abgestellt und die Ursache der Überhitzung beseitigt werden.

Kühlsystemdiagramm

Das Kühlsystem besteht aus einem Motorkühlmantel, einem Kühler, einer Wasserpumpe, einem Thermostat, einem Ausgleichsbehälter und Verbindungsschläuchen und -rohren.

Der Heizkern ist auch mit dem Kühlsystem verbunden. Der Druck im System wird durch eine Wasserpumpe erzeugt, die über einen Riemen von der Kurbelwelle angetrieben wird.

Von der Pumpe wird dem Kühlmantel des Motors Flüssigkeit zugeführt. Aus dem Hemd gelangt die Flüssigkeit in den Thermostat.

Je nach Temperatur der Flüssigkeit gelangt sie dann in die Wasserpumpe (bei niedriger Temperatur) oder in den Kühler (bei hoher Temperatur), von wo sie nach dem Abkühlen in die Wasserpumpe eintritt.

Bei Fahrzeugen mit einem ZMZ-4062-Motor ist ein elektrischer Lüfter installiert, der am Lüftergehäuse montiert ist, das wiederum am Kühler montiert ist.

Bei Fahrzeugen mit ZMZ-402- oder ZMZ-4021-Motoren wird der Lüfter durch einen Riemen von der Motorkurbelwelle angetrieben.

Das Kühlsystem ist mit Tosol-A4OM Kühlmittel gefüllt.

Es wird nicht empfohlen, das Kühlsystem mit Wasser zu füllen, da Frostschutzmittel korrosionshemmende und schaumhemmende Zusätze sowie Zusätze zur Verhinderung von Kalkablagerungen enthalten.

Der Kühlmittelstand im Ausgleichsbehälter sollte bei kaltem Motor 20 - 40 mm auf oder über der MIN-Markierung stehen.

Ggf. Kühlmittel in den Ausgleichsbehälter nachfüllen. Überprüfen Sie bei häufigem Nachfüllen die Dichtheit des Systems.

Im Falle eines erheblichen Flüssigkeitsaustritts ist in Ausnahmefällen die Verwendung von Wasser zur Wiederherstellung des Füllstands zulässig.

Dies wird zwangsläufig die Dichte der Mischung verringern und ihren Gefrierpunkt erhöhen. Daher sollte das Gemisch so schnell wie möglich durch frisches Kühlmittel ersetzt werden.