Der Bremsventilantrieb ist mechanisch und darauf ausgelegt, die Kraft vom Fuß des Fahrers durch das System aus Stangen und Hebeln auf den Bremsventilhebel zu übertragen.

Pedal 4 ist vor dem Fahrer auf der rechten Seite an einer Halterung montiert, die am Fahrerhausboden montiert ist.

Der untere Arm des Pedals geht durch ein Loch im Boden und ist durch eine Stange 3 mit einer Stellgabel 2 mit dem vorderen Hebel 1 verbunden.

Gabel 2 hat ein Gewinde und ist so konzipiert, dass die Position von Pedal 4 eingestellt werden kann.

Um die Rückkehr des Pedals in seine ursprüngliche Position zu gewährleisten, ist sein unterer Arm durch eine Rückstellfeder mit der Halterung 12 des vorderen Hebels 1 verbunden, der von unten am Kabinenboden befestigt ist.

Der vordere Hebel ist auf der Achse der Halterung 12 montiert; der lange Arm des Hebels ist mit der Stellgabel der Stange 3 verbunden, der kurze Arm ist mit der Stange 10 des Antriebs des Zwischenhebels 7 vom Pendeltyp verbunden.

Zweiteiliger Bremsventilantrieb

Der Zwischenhebel 7 ist an der Halterung 6 montiert, die an der oberen Platte des linken Längsträgers befestigt ist, und dient dazu, die Kraftübertragung von der Stange 10, die von der Außenseite des Längsträgers kommt, auf das Verbindungsglied 8 sicherzustellen des Antriebshebels des Bremsventils 9 von der Innenseite des Längsträgers ausgehen.< /p>

Das Bremsventil 9 wird von innen an einem Halter am linken Rahmenlängsträger befestigt.

new

Während des Betriebs kann es erforderlich sein, die volle Öffnung der Vergaser-Drosselklappe und die Position des Pedals anzupassen

- Ursache der Fehlfunktion Eliminierungsmethode Die Kupplung löst nicht vollständig aus (die Kupplung „fährt“):