Der Bordstromkreis des Fahrzeugs (mit Ausnahme des Anlasserstromkreises) wird über zwei Sicherungen mit Strom versorgt

Der Beleuchtungsstromkreis ist durch eine 40-A-Sicherung geschützt, die übrigen Stromkreise sind mit 60 A abgesichert.

Beide Sicherungen sind in einem Block installiert, der an der Trennwand im Motorraum montiert ist

Darüber hinaus ist jeder Stromkreis aller Stromverbraucher zusätzlich durch Sicherungen mit geringerem Betriebsstrom abgesichert.

Sie befinden sich in zwei Blöcken unter der Instrumententafel auf der Fahrerseite.

Der Nennstrom der Sicherungen und die von ihnen geschützten Stromkreise sind in der Tabelle angegeben.

Sicherungen sind von links nach rechts nummeriert, 8 A – schwarz; 16 A – grün.

Der Starterkreis ist für kurzzeitigen Hochstrom ausgelegt und verfügt über keine Sicherung.

Bei Reparaturen an der elektrischen Anlage die Batterie abklemmen. Verwenden Sie keine überdimensionierten Sicherungen oder selbstgebaute Sicherungen – dies kann zum Ausfall des elektrischen Verbrauchers und möglicherweise zu einem Brand führen.

Austausch der zentralen Sicherungen des Fahrzeugbordnetzes

Sicherungen GAZ-2705

Benutzen Sie Ihre Finger, drücken Sie die Riegel auf beiden Seiten zusammen und entfernen Sie die Geräteabdeckung.

Sicherungen GAZ-2705

Schrauben Sie mit einem 10-mm-Schlüssel die beiden Muttern ab, entfernen Sie die Drähte von den Bolzen und ersetzen Sie die defekte Sicherung durch eine ähnliche (40 A oder 60 A).

Sicherungen GAZ-2705

Ersatzsicherungen werden unter der Abdeckplatte aufbewahrt

Sicherungen GAZ-2705

Die Abdeckung wird durch zwei Riegel gehalten

Sicherungen für Stromkreise austauschen

Sicherungen GAZ-2705

Entfernen Sie die Blockabdeckung.

Sicherungen GAZ-2705

Sicherungen sind zwischen Federklemmen installiert.

8-A-Sicherungen haben einen schwarzen Isolator, 16-A-Sicherungen haben einen grünen Isolator.

Sie sind in numerischer Reihenfolge von links nach rechts angeordnet.

Sicherungen GAZ-2705

Bei Fahrzeugen, die seit 2003 hergestellt wurden, lösen Sie die Abdeckungsverriegelung

Sicherungen GAZ-2705

Entfernen Sie die Abdeckung

Nachdem Sie auf die untere oder obere Klemme gedrückt haben, entfernen Sie die defekte Sicherung und setzen Sie eine neue ein.

Ketten von Autos, die vor 2003 hergestellt wurden und durch Sicherungen geschützt sind

Oberer Sicherungsblock

Sicherungsnummer (Nennstrom) – Bezeichnung der Ausrüstung der geschützten Stromkreise

  • F1(16A) – Heizungsmotor, elektrische Pumpe des Heizungssystems*
  • F2(8A) – Zusatzheizungsmotor*
  • F3(8A) – Fahrtrichtungsanzeiger
  • F4(8A) – Kombiinstrument, Feststellbremsen-Warnrelais, EPH-System, Heizungssteuerungs-Timer – Heizung**, Scheibenwischerrelais,
  • Rückfahrlicht, Fehleranzeige des Mikroprozessor-Zündsystems (ZMZ -4061, - 4063)
  • F5(8A) – Warnblinkanlage
  • F6(8A) – Bremswarnleuchte, Beleuchtungsleuchten für die rechte Sitzreihe im Fahrgastraum, * Summer und Plattformleuchte**
  • F7(8A) – Batteriefernschalter, Funkausrüstung
  • F8(8A) – Motoren für Scheibenwischer und -wascher
  • F9(16A) – Hupe, Zigarettenanzünder, tragbare Lampenfassung
  • F10(16A) – Reserve
Unterer Sicherungsblock

Sicherungsnummer (Nennstrom) – Bezeichnung der Ausrüstung der geschützten Stromkreise

  • F1(16A) – Reserve
  • F2(8A) – Kabinenbeleuchtungslampe(n**), Laderaumlampe (GAZ -2705, -27057)
  • F3(8A) – Instrumentenbeleuchtung, gem Nacherhitzer - Erhitzer
  • F4(8A) – Nebelschlussleuchte
  • F5(8A) – Standlicht (rechts vorne, links hinten), Standlichtanzeige, Kennzeichenbeleuchtung
  • F6(8A) – Standlicht (rechts vorne, links hinten)
  • F7(8A) – Abblendlicht (linker Scheinwerfer), elektrische Scheinwerfereinstellung
  • F8(8A) – Abblendlicht (rechter Scheinwerfer), Fernlichtanzeige
  • F9(16A) – Fernlicht (linker Scheinwerfer)
  • F10(16A) – Fernlicht (rechter Scheinwerfer)

* Für Busse und Autos mit zwei Sitzreihen. ** Installiert auf Autoteilen.

Ketten von Autos, die seit 2003 hergestellt wurden, durch Sicherungen geschützt

Sicherungsnr. (Strom, A) – Geschützte Stromkreise

Sicherungen im oberen Block
  • 1 (25) – Motorsteuerungssystem (Motoren ZMZ-40522, ZMZ-40524)
  • 2 (15) – Alarm
  • 3 (15) - Funkausrüstung, Bodenschalter (GAZ-3221-Fahrzeuge und Modifikationen)
  • 4 (10) – Motoren für Scheibenwischer und -wascher
  • 5 (10) - Relais für Abblendlicht, Antiblockiersystem (ABS)
  • 6 (10) – Bremslichter
  • 7 (20) - Zigarettenanzünder, Tonsignale
  • 8 (20) – Hupenrelais, Kombiinstrument, Uhr
  • 9 (15) - Elektromotor für Zusatzheizung, elektrische Heizungspumpe (Fahrzeuge mit zwei Sitzreihen)
  • 10 (10) – Kombiinstrument, Rückfahrscheinwerfer, Geschwindigkeitssensor, Wischerrelais
  • 11 (5) – Sauerstoffkonzentrationssensor (Motoren ZMZ-40522, ZMZ-40524)
  • 12 (15) – Motorsteuerungssystem (Motoren ZMZ-40522, ZMZ-40524)
  • 13 (10) – Fahrtrichtungsanzeiger
Sicherungen im unteren Block
  • 1 (25) – Reservieren
  • 2 (15) - Fernlicht des rechten Scheinwerfers, Kontrollleuchte zum Einschalten des Fernlichts der Scheinwerfer
  • 3 (15) – Fernlicht links
  • 4 (10) – Abblendlicht des rechten Scheinwerfers
  • 5 (10) – Abblendlicht, linker Scheinwerfer
  • 6 (10) - Nebelschlussleuchten, Nebelscheinwerfer-Kontrollleuchte
  • 7 (20) – Reservieren
  • 8 (20) – Reservieren
  • 9 (15) - Kabinenlampe, Laderaumlampe, Bus-Trittbrettlampe, Motorraumlampe, Bus-Fahrgastraumlampen
  • 10 (10) – Beleuchtungslampen für Kombiinstrument, Schalter, Zigarettenanzünder
  • 11 (5) – Reservieren
  • 12 (15) - Lampen für das rechte Standlicht, Leuchtweitenregulierung, Handschuhfachlampe
  • 13 (10) – Linke Seitenleuchten, Einschaltwarnleuchte

new

Während des Betriebs kann es erforderlich sein, die volle Öffnung der Vergaser-Drosselklappe und die Position des Pedals anzupassen

- Ursache der Fehlfunktion Eliminierungsmethode Die Kupplung löst nicht vollständig aus (die Kupplung „fährt“):