Widerruf

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

- Entfernen Sie den Splint und schrauben Sie die Keilmutter am Lenkmechanismus ab, schlagen Sie den Keil heraus, beseitigen Sie seine Verformung und entfernen Sie das Joch der Kardanwelle von der Welle des Mechanismus;

- Schrauben Sie die Zweibein-Befestigungsmutter ab und entfernen Sie das Zweibein mit einem Abzieher 7823-6092 von der Lenkgetriebesektorwelle;

- Lösen Sie die fünf Muttern, mit denen die Halterung des Lenkgetriebes am Rahmenlängsträger befestigt ist, und entfernen Sie das Lenkgetriebe mit der Halterung; Entfernen Sie die Halterung vom Lenkgetriebe.

Reparatur des Lenkgetriebes GAZ-2705

Abb. Der Abzieher für die Abnahme des Zweibeins der Lenkung: 1 — die Schraube; 2 - Klammer

Lenkgetriebe zerlegen

Demontage und Montage des GAZ-2705-Lenkgetriebes

Gehen Sie zum Zerlegen wie folgt vor:

- Lassen Sie das Öl aus dem Kurbelgehäuse des Lenkrads durch die Einfüllschraube 4 ab

- Klemmen Sie den Lenkmechanismus in einen Schraubstock bei der Flut unter der Kurbelgehäuse-Befestigungsbohrung und reinigen Sie alle Oberflächen gründlich von Schmutz;

- zwei Stopfen aus dem Kurbelgehäuse entfernen;

- Entfernen Sie die Abdeckungen 17, 19 und die Schwammdichtung 16 von der Sektorwelle;

- richten Sie die Löcher an den Lagern 15 des Wellensektors mit einem Bart aus;

- Entfernen Sie die Lager 15 des Wellensektors einzeln mit einem Abzieher ohne Stöße und Verformungen, wodurch das Verschütten der Rollen verhindert wird.

Das Austauschen von Lagern am anderen Ende der Welle oder das Mischen der Rollen eines Lagers mit den Rollen eines anderen Lagers ist nicht gestattet.

- Wellensektor 3 und Dichtringe 13 entfernen;

- Lösen Sie die Schrauben, mit denen die obere Abdeckung des Kurbelgehäuses befestigt ist, und entfernen Sie die obere Abdeckung zusammen mit den Dichtungen;

- drücken Sie die Stopfbüchse, den Lagerring aus dem oberen Deckel heraus, nachdem Sie den vorläufigen Dichtungsring und die Dichtungen 5 entfernt haben;

- Schraube 2 komplett mit Mutter entfernen;

- Drücken Sie den restlichen Außenring der Propellerlager heraus.

Drücken Sie die äußeren Laufringe des Propellerlagers nicht unnötig aus dem Kurbelgehäuse und der oberen Abdeckung heraus.

Inspektion von Lenkgetriebeteilen

Die Teile des zerlegten Lenkmechanismus sollten in Kerosin oder einer anderen Flüssigkeit gewaschen werden, die das Entfernen von Fett, Schmutz und Metallabriebpartikeln von den Teilen erleichtert.

Inspizieren Sie vor dem Zusammenbau des Lenkgetriebes alle seine Teile, um festzustellen, ob verschlissene Teile ersetzt werden müssen.

Lenkgetriebegehäuse

Werden Risse und Brüche festgestellt, muss das Kurbelgehäuse ausgetauscht werden.

Schraube mit Lenkgetriebemutter

Wenn Dellen auf der Oberfläche der Schraube auftreten oder wenn sie beim Drehen der Schraube in der Mutter klemmt, sollte sie als Baugruppe mit der Mutter ersetzt werden.

Wellensektor

Bei Rissen und Dellen an den Laufflächen der Welle muss der Wellensektor ausgetauscht werden.

Lager

Lager müssen in sauberem Petroleum gewaschen und mit Druckluft ausgeblasen werden.

Wenn die Lager Risse, Verschleiß der Laufbahnen und Kugeln, Käfigrisse aufweisen, müssen diese Lager ersetzt werden.

Dichtungsgummiringe

Wenn die Dichtungsringe ihre ursprüngliche Form verloren haben oder Risse und Schnitte aufweisen, müssen die Ringe ersetzt werden.

Lenkgetriebe

Gehen Sie zum Zusammenbauen wie folgt vor:

- Schmieren Sie die Arbeitsflächen der Lenkgetriebeteile mit einer dünnen Fettschicht;

- Schraubenlagerkäfig bis zum Anschlag in das Lenkgetriebegehäuse eindrücken und Dichtringe montieren;

- Pressen Sie den Schraubenlagerkäfig, die Öldichtung in die obere Abdeckung und installieren Sie den Dichtungsring;

- die Qualität des Pressens der Lagerkäfige mit einer Fühlerlehre prüfen;

- die Schraube mit der Mutter und den Lagern in das Kurbelgehäuse einbauen;

- Installieren und verschrauben Sie die obere Abdeckung des Lenkmechanismus, indem Sie den Anzug der Schraubenlager einstellen.

Schrauben der oberen Abdeckung müssen mit 24–36 Nm (2,4–3,6 kg/m) angezogen werden;

- Installieren Sie den Wellensektor im Kurbelgehäuse, während der mittlere Zahn der Mutter in die mittlere Vertiefung des Wellensektors fallen sollte;

- Installieren Sie die zusammengebauten Lager;

- stellen Sie den Eingriff der Segmentwelle mit der Mutter ein;

- Führen Sie die Untermontage in umgekehrter Reihenfolge der Demontage durch;

- Installieren Sie den Lenkmechanismus am Auto.

Die Schrauben der Halterung am Lenkgetriebe müssen mit einem Drehmoment von 44-62 Nm (4,4-6,2 kg / m) angezogen werden, die Muttern der Halterung am Längsträger - Mutter ntom 28-36 Nm (2,8-3,6 kg/m);

- Montieren Sie das Kardanwellenjoch auf der Lenkgetriebewelle, treiben Sie den Keil in das Joch und ziehen Sie ihn mit einer Mutter mit einem Drehmoment von 1,8-25 Nm (1,8-2,5 kg/cm) fest.

Legen Sie die Unterlegscheiben und die Federscheiben von der Seite der bearbeiteten Oberfläche an der Gabel unter die Mutter und versplitten Sie den Keil;

- Installieren Sie das Zweibein auf dem Wellensektor des Lenkmechanismus und sichern Sie es mit einer Mutter, das Anzugsmoment beträgt 105 - 140 Nm (10,5-14 kg / m).

Kardanwelle des Lenkrads ausbauen

Um die Kardanwelle zu entfernen, müssen Sie:

- Entfernen Sie zwei Splinte der Scharniere, lösen Sie die Muttern, mit denen die Keile befestigt sind, schlagen Sie die Keile heraus, entfernen Sie die Kappen und entfernen Sie die Kardanwelle mit der Dichtung;

- Splint am Kardanwellenscharnier entfernen, Keilmutter abschrauben, Keil herausschlagen und Kardanwellenscharnier entfernen.

Demontage der Kardanwelle der Lenksäule

Bei der Demontage müssen Sie:

- Reinigen Sie das Kardanwellengelenk von Schmutz und Öl;

- Entfernen Sie die Sicherungsringe der Lager des Kreuzes;

- Drücken Sie die Lager des Kreuzes auf einer Presse oder in einem Schraubstock mit einem Bronzezertifikat aus, dessen Außendurchmesser etwas kleiner ist als das Loch in der Gabel.

Dazu muss der Dorn auf der Unterseite des Nadellagergehäuses montiert und das Gegenlager herausgedrückt werden.

Drehen und drücken Sie das andere Lager heraus und setzen Sie die Referenz auf das Ende des Kreuzdorns;

- Drehen Sie die Welle um eine Vierteldrehung und drücken Sie die Lager in der gleichen Reihenfolge aus den Nasen der zweiten Gabel heraus;

- Entfernen Sie das Kreuz. Spülen Sie alle Teile des Kardangelenks mit Petroleum und prüfen Sie ihren Zustand. Ersetzen Sie abgenutzte Teile.

Ebenso wird das an der Lenkwelle montierte Gelenkwellenscharnier demontiert.

Lenksäulen-Kardanwellenbaugruppe

Gehen Sie zum Zusammenbauen wie folgt vor:

- Schmieren Sie die Lager und das Kreuz mit einer dünnen Fettschicht, führen Sie die Spitzen des Kreuzes in das Auge einer der Gabeln ein, damit der Öler die Wange der Gabel nicht schließt;

- Drücken Sie mit einem Dorn zuerst ein Lager in die Kardangabel und dann das zweite;

- Sicherungsringe anbringen;

- die Kardanwelle um 1/4 Umdrehung drehen und in der gleichen Reihenfolge die beiden anderen Lager in die Ösen des zweiten Querträgers einpressen und mit Sicherungsringen fixieren;

- die Lager des Kreuzes durch einen Schmiernippel schmieren;

- Installieren Sie nach der Installation des Keils die Unterlegscheiben und die Mutter auf der bearbeiteten Oberfläche der Gabel. Stecken Sie die Keile fest;

- Ziehen Sie die Keilmuttern mit einem Drehmoment von 12–18 Nm (1,2–1,8 kg/m) fest.

Das an der Lenkwelle montierte Gelenkwellenscharnier wird auf die gleiche Weise montiert.

Lenkrad ausbauen

syemnik2

Abb. Der Abzieher zum Entfernen des Lenkrads: 1 - Schraube; 2 - Schraube

Zum Entfernen des Lenkrads benötigen Sie:

- Lenkgetriebeabdeckung entfernen;

- Lösen Sie die Lenkradmutter, entfernen Sie die Sicherungsscheibe;

- Machen Sie eine Markierung auf der Lenkradnabe und am Ende der Welle, um ihre relative Position zu bestimmen;

- Entfernen Sie das Lenkrad mit einem Abzieher.

Einbau des Lenkrads

Zum Installieren des Lenkrads benötigen Sie:

- Installieren Sie das Lenkrad gemäß den zuvor markierten Markierungen an der Lenkradnabe und am Ende der Welle;

- Bringen Sie die Sicherungsscheibe an und befestigen Sie das Lenkrad. Das Anzugsdrehmoment der Mutter muss 65-80 Nm (6,5-8,0 kg/m) betragen;

- Bringen Sie das Polster am Lenkrad an.